Aufklärer

Unsere "Späher" an vorderster Linie

Die neue Heeresgliederung hat es auch mit sich gebracht, daß eine früher wahrscheinlich zuwenig beachtete Elitetruppe des Bundesheeres in den Vordergrund gerückt ist. Der Aufklärungstruppe, die zuvor eher als Jagdpanzer-Bataillon als für ihre eigentliche Aufgabe eingesetzt wurde, wird nunmehr auch "ganz offiziell" vermehrte Bedeutung beigemessen.

Von Aufklärern hat man auch ohne einschlägige Vorkenntnisse gewisse Vorstellungen. Die stimmen durchaus mit der Realität überein. Die Aufgabe des Aufklärers ist im klassischen Sinne das Beobachten und Melden von feindlichen Aktionen - er ist daher in der vordersten Linie aktiv und tastet ab, wie weit der Feind bereits vorgerückt ist, erkundet dessen Stellungen und behindert ihn dabei, günstige Positionen einzunehmen.

So ermöglicht die sowohl stationär als auch mobil eingesetzte Aufklärungstruppe frühzeitiges Agieren und rasches Reagieren auf feindliche Angreifer und verhindert so, daß die eigenen Kräfte unliebsame Überraschungen erleben.

Die von den Aufklärern gesammelten Informationen sind vielfach von immenser Wichtigkeit, sie werden für die militärische Führung als Entscheidungsgrundlage für den weiteren Einsatz von Kampftruppen benötigt.

Die Aufklärungstruppe ist ein universell einsetzbarer, beweglicher, mechanisierter Verband, ausgestattet mit Jagdpanzern, Schützenpanzern sowie Radfahrzeugen und Radspähpanzern.