BHI Herausgeber Florian Kollmann besuchte Anfang März 2009 die rund 140 Soldatinnen und Soldaten (darunter 75 Fähnriche des Jahrganges "Ritter von Lehmann"), die zu dieser Zeit im Raum Wallsee in Niederösterreich im Teil 3 der Allgemeinen Zugskommandantenausbildung die Fähigkeiten zur Führung einer Teileinheit zum Zwecke des Schutzes von Objekten und der Überwachung von Geländeabschnitten erlernten. Zusätzlich wird in diesem Ausbildungsabschnitt die Lufttransportausbildung durchgeführt.

Im Truppenoffizierslehrgang werden jene „handwerklichen“ Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die zur Aufgabenerfüllung als Kommandant einer Teileinheit oder als Fachoffizier sowie jeweils als stellvertretender Einheitskommandant im In- und Ausland notwendig sind. Darüber hinaus ist die grundsätzliche Befähigung für die gesamte Berufsausübung als Führungskraft und militärischer Experte im Bundesheer zu erlangen. Der Lehrgang findet in der vorlesungsfreien Zeit des FH-DiplStg MilFü statt.

Unter den Teilnehmern fand sich auch die noch relativ jüngste Truppe des Bundesheeres, die neu formierte Militärpolizei, die ihre Schlagkraft sichtlich unter Beweis stellte. Die Luftunterstützung bildeten zwei AB 212 und eine Alouette III, am Boden standen auch zwei MTPz Pandur zur Verfügung.

Linktipps:
- Website des Jahrganges "Ritter von Lehmann"
- MilAk Campus


45 Fotos dieser Reportage finden Sie hier auf den folgenden Fotoseiten:
(Seiten öffnen in neuem Fenster)
Fotoseite 1
Hausdurchsuchung
Fotoseite 2
Hausdurchsuchung
Fotoseite 3
Luftlandung - Temporary Checkpoint
Fotoseite 4
Luftlandung - Temporary Checkpoint

Fotos: (c) BHI - Jegliche Weiterverwendung oder Weitergabe der Fotos ist untersagt!
Nur nach Rücksprache mit dem Herausgeber!